• Wie geht eigentlich Gedenken?

    Mittlerweile war ich auf vielen Gedenkveranstaltungen, meistens nur als Gast aber, auch schon mehrmals als Teil des Programms. Und jedes Mal gab es diesen Moment, wo ich mich gefragt habe,...
  • Die Macht eines Taschentuches

    Mir persönlich fällt es leicht, vor anderen Menschen Emotionen zu zeigen, egal ob positive oder negative. Daraus folgt, dass ich schon sehr oft im Beisein von anderen und in der...
  • Kinderhand

    Eine kleine Kinderhand klammert sich voller Hoffnung an einen Stift, überträgt seine ungefilterten Gedanken auf das bleiche Papier, welches seine Welt mit Farbe füllt. Eine papierdünne Zuflucht, welche ihn alles vergessen lässt. Es...
  • Prozess des Verstehens

    Zuhören Gewissenhaft nimmst du jedes gesagte Wort in dich auf Du hörst ganz genau hin und willst nichts verpassen Du hast Angst, dass sich ein Wort an dir vorbei schleicht Deswegen hörst du zu,...
  • Wie kann so etwas geschehen?

    Schreckliche Dinge geschehen, wenn du die Augen verschließst. Wenn du es nicht siehst oder sehen willst. Wenn du es siehst, aber nichts machst. Grausame Dinge geschehen, wenn du dich blind machen lässt. Wenn du...
  • Pogromgedenken

    Zuerst  Zündete man  Jüdische und undeutsche  Bücher an  Hungrig züngelnde Flammen  Fressen rücksichtslos eine Seite nach der anderen  Löschen mit Worten und Bilder gefüllte Bücher aus  Zurück bleiben  Asche und Staub  Verkohlte Seitenfetzten  Erinnern an das vergangene Ganze  Geschichten und Wissen...
  • Perspektivwechsel

    Stell dir vor, Du befindest dich im Jahre 1944.  Der 2. Weltkrieg tobt seit ca. 5 Jahren.  Es ist Sommer. Genauer: Eine laue Sommernacht.  Durch die laue Sommernacht fliegst du mit deinem Flugzeug, Immer geradeaus...
  • Du stehst dort

    Du hast dich vorbereitet.  Du hast Texte gelesen, Bilder angeschaut, Filme gesehen.  Und trotz der Vorbereitung, Trifft es dich wie ein Schlag, Als aus dem Vorher das Hier und Jetzt wird. Wie ein Schlag, mitten...
  • Wie ich zum Schreiben kam

    Oder: Wie ein Text mein Leben auf den Kopf stellte Nach meiner ersten Gedenkstättenfahrt ging es mir ordentlich schlecht. Mir fiel es schwer zu lächeln, ich fing ständig vermeintlich grundlos zu...
  • Das erste Mal dort

    Meine erste Gedenkstättenfahrt in die Mahn- und Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau Bauchschmerzen. Beklemmung. Überforderung. Diese 3 Worte spiegeln meine erste direkte Konfrontation mit dem Thema "Auschwitz" perfekt wider. Ich habe mir Sorgen gemacht,...