Befreiung, ohne frei zu sein

Befreiung, ohne frei zu sein

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Texte
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Befreiung, ohne frei zu sein, 
Denn von dieser grausamen Zeit bleibt 
Zu viel zurück.

Der Körper und die Seele gezeichnet 
Von Erinnerungen, 
Die man höchstens verdrängen, 
Aber nicht vergessen kann.

Befreit werden und in die Ungewissheit stolpern.
Befreit werden und heimatlos sein.
Befreit werden und allein sein. 

Zurück bleiben Kinder, die keine Eltern mehr haben.
Eltern, die keine Kinder mehr haben.
Familien, die keine Verwandte mehr haben.
Menschen, die keine Freunde mehr haben.

Wovon befreit?
Befreit von der Haft, doch nicht von den Vorurteilen. 
Befreit vom Hunger, doch nicht von den Folgen. 
Befreit von der Kälte, doch nicht von Spuren. 
Befreit von der Furcht, doch nicht von der Angst.
Befreit von der Gewalt, doch nicht von den Narben.

Befreiung, ohne frei zu sein,
Denn von dieser grausamen Zeit bleibt
Zu viel zurück.

Schreibe einen Kommentar